Vereinschronik:

 

Die Ortsgruppe SV OG Olfen e.V. wurde 1966 in der Olfener Gaststätte „zur Mühle“ in kleinem Kreis gegründet und am 01.01.1967 offiziell im Hauptverein in Augsburg aufgenommen. Als Übungsgelände konnte man einen Reitplatz in der Nähe des Kanalstadions gewinnen, das erste „Vereinsheim“ war lediglich eine kleine Holzhütte. Wegen Baulandsansprüchen musste man dort weichen und der neue Übungsplatz konnte an der Eversumer Straße über Jahre dauerhaft gepachtet werden. Dort prägten mehrere Schutzhundprüfungen und Städtewettkämpfe mit den benachbarten OG Dülmen, Coesfeld, Haltern und Selm das Vereinsleben.

 

Der Kontakt zu Nachbarn, Landwirten und Jagdpächtern wurde gepflegt und ermöglicht bis heute die Nutzung der Äcker und Wiesen für die Fährtenarbeit. Unsere Mitglieder nahmen nicht nur an überregionalen Veranstaltungen teil, auch dessen Ausrichtung wurde vom Vorstand der Landesgruppe Westfalen vertrauensvoll in unsere Hände gelegt. Die erste Jugend-Westfalenmeisterschaft wurde im Jahre 1984 in Olfen ausgerichtet. Landesgruppenausscheidungen und Landesgruppen Zuchtschauen folgten und stärkten das Ansehen unserer OG.

 

Ein weiterer Umzug führte uns auf das schöne Vereinsgelände hier am Markenweg. Unser Glück, denn das Grundstück konnte erworben werden und mit vereinter Kraft in einjähriger Bauzeit die Platzanlage und das Vereinsheim erstellt werden.

 

Am 24.Mai 1990 wurde das Vereinsheim eingeweiht. Seither haben sich die Vereinskollegen Zucht und Ausbildung gleichermaßen auf die Fahne geschrieben. Geprägt wurde die Vereinsgeschichte besonders durch das Gründungsmitglied Gregor Wichmann als langjährigen Vorsitzenden und heutigen Ehrenvorsitzenden. Albert Brinkmann, dessen uneigennütziger Einsatz, mehr als 40 Jahre den Ausbildungsbetrieb vorantrieb und als Lehrhelfer der LG im Amt war. Heinz Bünder, dessen Zwinger „vom Olfener Land“ mit züchterischen Erfolgen glänzte. Und natürlich durch jedes einzelne Mitglied, ohne das die Gemeinschaft und die sportliche Aktivität in diesem Maße nicht gewachsen wären.

 

 

2017 feierte unsere Ortsgruppe ihr 50-jähriges Jubiläum.